Gewusst wie: Schulung für Drohnen

Wer gerne sehen möchte, wie sein eigenes Domizil von oben aussieht, oder einfach eine neue Freizeitbeschäftigung sucht, greift gerne mal zur Drohne aus dem Elektronikfachhandel um die Ecke. Egal ob Quadrocopter oder Octocopter, die kleinen Fluggeräte erfreuen sich einer stark wachsenden Beliebtheit. Zeitgleich gehen jedoch mit dem privaten Flugbetrieb zahlreiche Risiken und rechtliche Unsicherheiten einher. Doch das muss nicht sein. Mit einer Schulung für Drohnen von RotorKonzept lernen Sie alle wichtigen technischen und rechtlichen Grundlagen.
Im Lehrgang lernen Sie, wie Sie Ihren Quadrocopter steuern, über welche Funktionen er verfügt und welche rechtlichen Rahmenbedingungen Sie beachten müssen, um die Sicherheit im Luftverkehr nicht zu gefährden. Auch wenn ein verpflichtender Drohnen-Führerschein noch in den Köpfen der Politiker steckt, sollte jedem Drohnenpiloten die eigene Sicherheit und die anderer überaus wichtig sein.

 

Basis der Einsteigerschulung
Die Einsteigerschulung basiert dabei auf Der U-ROB Profischulung und erfolgt an der bekannten Phantom 3, bzw. Inspire 1. Nach deren Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat für die Luftfahrtämter. Wenn Sie schon fliegen können und Ihre Drohnen Kenntnisse lediglich vertiefen möchten, können Sie dies in einer weiterführenden Profischulung tun.
Besitzer von Drohnen anderer Hersteller sind bei RotorKonzept natürlich ebenfalls herzlich willkommen.