Receiver

Receiver ist das englische Wort für Empfänger und somit ist das Wort Receiver die allgemeine Bezeichnung in der Unterhaltungselektronik für ein Empfangsgerät. Er bildet eine Kombination aus Verstärker und Tuner. Als AV-Receiver wird ein Mehrkanal-HiFi-Verstärker für Video- oder Audioquellen bezeichnet. Auch eine Videoskalierung ist mit einem Receiver möglich. Es gibt Satellitenfernsehempfänger und Digitalreceiver. Gelegentlich werden auch Set-Top-Boxen als Receiver bezeichnet. Wobei ein Digitalreceiver digital übertragene Fernsehdienste und damit zusammen hängende Angebote über Satellit, Kabel oder terrestrische Antenne empfängt. Meist geschieht dies im DVB-Format. Digitalreceiver sind entweder als selbstständiges Gerät oder schon im Wiedergabegerät integriert erhältlich. Benutzt man Pay-TV so wird im Receiver eine Dekoderkarte zum Entschlüsseln des kodierten Bezahlfernsehens benötigt. Außerdem kann neben digitalem Fernsehen auch digitales Radio damit empfangen werden. Bei einem Sat-Receiver kommen die Fernseh- und Radioprogramme hingegen von einer Parabolantenne. Hier können wesentlich mehr Programme genutzt werden als bei einer terrestrischen Antenne. Außerdem entstehen hier im Gegensatz zum Digitalfernsehen keine zusätzlichen Kosten. Der Sat-Receiver wandelt ein Fernsehprogramm in ein Videosignal um. Dieses kann dann vom Fernseher wiedergegeben werden. Oft übernimmt der Receiver auch die Versorgung des LNB mit Strom. Dafür wird der Strom über das Empfangskabel zugespeist. Receiver, egal ob Satellit oder Digital, sind heute für fast jeden Haushalt mit Fernsehprogramm unumgänglich.